Das könnte Sie auch interessieren:

POL-REK: 190326-1: Unbekannte Wasserleiche aufgefunden - Kerpen

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Am Montag (18. März) ist die Leiche eines unbekannten Mannes gefunden worden. Die ...

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

FW-E: Eine Tote nach Verkehrsunfall auf der A 52

Essen-Haarzopf; A 52; 20.03.2019; 22:15 Uhr (ots) - Die Feuerwehr Essen wurde am späten Abend zu einem ...

24.12.2018 – 03:29

Polizeipräsidium Hamm

POL-HAM: Zwei versuchte Raubdelikte in Hamm

Hamm (ots)

Am Sonntag vor Heiligabend, dem 23. Dezember 2018, beschäftigten zwei versuchte Raubdelikte im Hammer Stadtgebiet die Polizei. Auf der Chemnitzer Straße in Höhe des Westenfriedhofes wurde ein 29-jähriger Hammer Opfer eines versuchten Raubdeliktes. Der 29-Jährige wurde um 21.30 Uhr von drei unbekannten Personen angesprochen, geschlagen und aufgefordert, sein Bargeld herauszugeben. Durch einen Schlag mit einer Glasflasche wurde das Opfer verletzt und mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Dieses konnte er nach ambulanter Behandlung wieder verlassen. Die Täter können wie folgt beschrieben werden: alle drei Täter sind männlich, zwischen 1,70 und 1,90 Meter groß und waren mit Sturmhauben maskiert. Fast zur gleichen Zeit wurde ein 28-jähriger Hammer in seiner Wohnung an der Grünstraße Opfer eines versuchten Raubes. Um 22.35 Uhr drangen zwei Täter in das Mehrfamilienhaus des Geschädigten ein und verlangten unter Vorhalt eines Messers die Herausgabe von Bargeld. Zur Herausgabe kam es nicht und die Täter flüchteten in unbekannte Richtung. Einer der Täter kann wie folgt beschrieben werden: männlich, etwa 40 Jahre alt, 1,80 Meter groß, schlank, dunkle lockige Haare und bekleidet mit einer schwarzen Lederjacke. Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381 916-0 entgegen. (ab)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Hamm
Pressestelle Polizei Hamm
Telefon: 02381 916-1006
E-Mail: pressestelle.hamm@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/hamm/

Original-Content von: Polizeipräsidium Hamm, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Hamm
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung