Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Kreispolizeibehörde Euskirchen mehr verpassen.

30.05.2018 – 12:45

Kreispolizeibehörde Euskirchen

POL-EU: Nach öffentlichem Fahndungsdruck: Unfall auf Kyltall-Radweg aufgeklärt

53940 Hellenthal (ots)

Wie bereits am 27.05.2018 veröffentlicht (siehe hierzu https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65841/3953913), stürzte ein Radfahrer über ein quer auf dem Radweg liegendes Rundholz und verletzte sich schwer.

Die Polizei Euskirchen suchte nach Zeugen. Aufgrund dieses Aufrufs offenbarten sich drei Jungs im Alter von 10, 12 und 12 Jahren ihren Eltern, sich einen folgenschweren Streich erlaubt zu haben.

Demnach schilderten die Kinder, dass sie ein Rundholz auf den Radweg rollten, so dass dieses quer zum Radweg zum Liegen kam. Der "Spaß" bestand demnach darin, dass die den Radweg nutzenden Radfahrer stoppen mussten, um ihr Rad entweder über das Holz zu heben oder das Holz auf Seite räumen zu müssen.

Ein 58-jähriger Radfahrer aus Potsdam wurde dies in Losheim zum Verhängnis. Der Radfahrer befuhr gegen am Freitag (25.5.2018) um 15.24 Uhr mit seinem Rennrad den Radweg in Richtung Hallschlag. Wenige hundert Meter hinter dem Bahnhof Losheim stürzte er dann über ein im Bereich einer Unterführung quer auf dem Radweg liegendes Rundholz, das er zu spät erkannte. Dabei zog er sich so schwere Verletzungen zu, dass er in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste.

Im Gespräch mit der Polizei Euskirchen zeigten sich die Jungen, als auch deren Eltern, betroffen und bedauerten den Vorfall.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Euskirchen
Pressestelle Polizei Euskirchen
Telefon: 02251 799 203
E-Mail: pressestelle.euskirchen@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/euskirchen

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Euskirchen, übermittelt durch news aktuell