Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion München

01.03.2019 – 14:00

Bundespolizeidirektion München

Bundespolizeidirektion München: Neue Bundespolizisten in Rosenheim - Vereidigung und Dienstantritt am Rosenheimer Bundespolizei-Standort

Bundespolizeidirektion München: Neue Bundespolizisten in Rosenheim - Vereidigung und Dienstantritt am Rosenheimer Bundespolizei-Standort
  • Bild-Infos
  • Download

Rosenheim (ots)

Am Freitag (1. März) sind 37 Bundespolizisten in Rosenheim vereidigt worden. Gleichzeitig haben die Polizeimeisterinnen und Polizeimeister ihren Dienst in der Bundespolizeiinspektion beziehungsweise der Mobilen Kontroll- und Überwachungseinheit angetreten.

Polizeidirektor Reinhard Tomm begrüßte die neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Rosenheimer Bundespolizei-Standort. Der Inspektionsleiter freute sich über die personelle Verstärkung der Dienststelle, die bahn- und grenzpolizeilich für den Bereich zwischen Chiemsee und Zugspitzregion verantwortlich ist. Auch Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer war bei der Vereidigung in der Burgfriedstraße vor Ort. Als oberste Repräsentantin der Inn-Stadt wünschte sie den jungen Beamtinnen und Beamten einen guten Start und viel Erfolg bei der anspruchsvollen Polizeiarbeit.

Die neuen Rosenheimer Bundespolizisten waren Angehörige des bislang größten Ausbildungsjahrgangs in der Geschichte der Bundespolizei. Ende Februar haben bundesweit rund 1.400 junge Frauen und Männer ihre zweieinhalbjährige polizeifachliche Ausbildung abgeschlossen. Dies ist ein erstes Ergebnis der aktuellen Nachwuchs- und Ausbildungsoffensive der Bundespolizei, in deren Verlauf etwa 12.500 Bundespolizisten bis zum Jahr 2021 ausgebildet werden.

Rückfragen bitte an:

Rainer Scharf (MSc)
Bundespolizeiinspektion Rosenheim
Burgfriedstraße 34 - 83024 Rosenheim
Telefon: 08031 80 26 2200
E-Mail: bpoli.rosenheim.oea@polizei.bund.de

Die Bundespolizeiinspektion Rosenheim liegt an der Schnittstelle
zweier Hauptschleuserrouten, der Balkan- und der Brennerroute. In
einem rund 200 Kilometer langen Abschnitt des
deutsch-österreichischen Grenzgebiets begegnen die etwa 420
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der illegalen Migration und gehen
vor allem gegen die Schleusungskriminalität vor. Der bahn- und
grenzpolizeiliche Verantwortungsbereich erstreckt sich auf die
Landkreise Miesbach, Bad Tölz-Wolfratshausen, Garmisch-Partenkirchen
sowie auf die Stadt und den Landkreis Rosenheim. Auf über 370
Bahnkilometern und in etwa 70 Bahnhöfen und Haltepunkten sorgen die
Bundespolizisten zwischen Chiemsee und Zugspitze für die Sicherheit
der Bahnreisenden. Weitere Informationen zur Bundespolizei erhalten
Sie unter www.bundespolizei.de oder oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion München, übermittelt durch news aktuell