Bundespolizeidirektion München

Bundespolizeidirektion München: Sexuelle Belästigungen: 30-Jähriger wird Ermittlungsrichter vorgeführt

Zwei sexuelle Beleidigungen im Hauptbahnhof München sowie am S-Bahnhaltepunkt Pullach. 30-Jähriger muss vor Haftrichter.
Zwei sexuelle Beleidigungen im Hauptbahnhof München sowie am S-Bahnhaltepunkt Pullach. 30-Jähriger muss vor Haftrichter.

München (ots) - Zu zwei sexuellen Belästigungen kam es am Dienstagabend (2. Oktober) am S-Bahnhaltepunkt Pullach bzw. im Hauptbahnhof München. In einem Fall muss ein 30-jähriger Tatverdächtiger heute vor den Ermittlungsrichter.

Gegen 17:50 Uhr wurde die Polizei per Notruf über eine sexuelle Belästigung am S-Bahnhaltepunkt Pullach informiert. Zwei Männer im Alter von 29 und 47 Jahren hatten eine augenscheinlich stark angetrunkene Frau mehrfach unsittlich bedrängt und berührt. Die 23-Jährige Deutsche konnte ihren Heimweg alkoholbedingt nicht mehr alleine antreten, musste stattdessen vom Rettungsdienst in eine Münchner Klinik verbracht werden. Gegen die beiden Männer, der Jüngere war mit 1,5 Promille alkoholisiert, wird wegen sexueller Belästigung ermittelt. Die beiden Männer wurden nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen auf freien Fuß gesetzt.

Gegen 19:45 Uhr griff ein alkoholisierter 30-jähriger Nigerianer einer 29-jährigen Deutschen am Ausgang Bayerstraße des Münchner Hauptbahnhofes von hinten um den Hals, fasste er ans Dekolletee und an die Brust. Beamte der Bundespolizei nahmen den 30-Jährigen, der sich seit März 2015 in der Bundesrepublik aufhält, fest. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde für heute eine Vorführung des mit 2,66 Promille alkoholisierten zur Prüfung der Haft angeordnet.

Rückfragen bitte an:

Wolfgang Hauner
Bundespolizeiinspektion München
Arnulfstraße 1 a - 80335 München
Telefon: 089 515 550 215
E-Mail: bpoli.muenchen.oea@polizei.bund.de

Die Bundespolizeiinspektion München ist zuständig für die
polizeiliche Gefahrenabwehr und Strafverfolgung im Bereich der
Anlagen der Deutschen Bahn und im größten deutschen S-Bahnnetz mit
über 210 Bahnhöfen und Haltepunkten auf 440 Streckenkilometern. Der
räumliche Zuständigkeitsbereich der Bundespolizeiinspektion München
mit dem Bundespolizeirevier München Ost und Diensträumen in Pasing
und Freising umfasst neben der Landeshauptstadt und dem Landkreis
München die benachbarten Landkreise Dachau, Ebersberg,
Fürstenfeldbruck, Starnberg, Erding und Freising. Sie finden uns im
Münchner Hauptbahnhof unmittelbar neben Gleis 26.
Telefonisch sind wir rund um die Uhr unter 089 / 515550 - 111 zu
erreichen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion München, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion München

Das könnte Sie auch interessieren: