Bundespolizeiinspektion Kassel

BPOL-KS: Scheibe gesplittert - Zug bei Sontra mit Steinen beworfen

Symbolbild_Bundespolizei_zerstörte_Scheibe
Symbolbild_Bundespolizei_zerstörte_Scheibe

Sontra (Landkreis Hersfeld-Rotenburg) (ots) - Bislang Unbekannte haben am vergangenen Samstag, gegen 14.20 Uhr, in der Ortslage Sontra eine Regionalbahn der Cantus mit Steinen beworfen. Personen kamen zum Glück nicht zu Schaden.

"Wenn die Wurfgeschosse die Scheiben durchschlagen, können Personen schwer verletzt werden. Tätern drohen in solchen Fällen erhebliche, strafrechtliche Konsequenzen!", sagte der stellvertretende Leiter der Bundespolizeiinspektion Kassel, Polizeioberrat Rainer Paul.

Eine Scheibe (130cm x 130cm) wurde beschädigt, sie war großflächig gesplittert. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 1000 Euro geschätzt.

Die Regionalbahn, die auf dem Weg in Richtung Göttingen war, konnte die Fahrt fortsetzen.

Zeugen gesucht! Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen und ein Strafverfahren eingeleitet. Wer Angaben zu den Steinewerfern machen kann, wird gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 0561/81616-0 bzw. der kostenfreien Service-Nr. der Bundespolizei 0800 6 888 000 oder über www.bundespolizei.de zu melden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Heerstr. 5
34119 Kassel
-Pressestelle-

Peter Dittel
Telefon: 0561 81616 1010
Mobil: 0171 5763291
E-Mail: bpoli.kassel.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_koblenz

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: