Bundespolizeiinspektion Kassel

BPOL-KS: 55-Jährige bedroht Jugendliche im Zug

Symbolbild; Quelle: Bundespolizei
Symbolbild; Quelle: Bundespolizei

Langgöns (Landkreis Gießen) (ots) - Eine 55-Jährige aus Oberursel (Hochtaunuskreis) bedrohte gestern Mittag, gegen 12 Uhr, während der Zugfahrt von Langgöns nach Gießen zwei junge Mädchen. "Ihr sollt alle sterben, ich hacke Euch Hände und Füße ab!", so und mit weiteren, ähnlichen Worten drohte die Frau einer 16-Jährigen aus Pohlheim und einer 19-Jährigen aus Butzbach.

Die beiden jungen Frauen riefen die Bundespolizei und erstatteten Strafanzeige gegen die Frau aus dem Hochtaunuskreis. Auch gegenüber den Bundespolizisten äußerte sich die Frau meist schreiend.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat gegen die 55-Jährige ein Strafverfahren wegen Beleidigung und Bedrohung eingeleitet. Nach den polizeilichen Maßnahmen kam die Frau wieder frei.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Heerstr. 5
34119 Kassel
Pressesprecher
Klaus Arend
Telefon: 0561/81616 - 1011; Mobil: 0175/90 28 384
E-Mail: bpoli.kassel.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_koblenz

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: