Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Hamburg mehr verpassen.

25.06.2020 – 14:09

Polizei Hamburg

POL-HH: 200625-2. Appell der Polizei Hamburg zum kommenden Wochenende

Hamburg (ots)

Im Hinblick auf den Ferienbeginn und die hochsommerlichen Temperaturen blickt die Polizei Hamburg mit Sorge auf das bevorstehende Wochenende und wendet sich mit einem Appell an alle Hamburgerinnen und Hamburger.

Insbesondere die vergangenen Wochenenden haben gezeigt, dass es an beliebten Örtlichkeiten der Stadt wie beispielsweise dem Elbstrand, an der Alster aber auch dem Schanzenviertel immer wieder zu größeren Menschenansammlungen und damit einhergehend auch zu Verstößen gegen die Eindämmungsverordnung gekommen ist.

Das kommende Wochenende könnte aufgrund des Ferienbeginns und der erwarteten hochsommerlichen Temperaturen noch mehr Menschen ins Freie ziehen. Darüber hinaus sind erneut Versammlungen mit höheren Teilnehmerzahlen, auch im Schanzenviertel, angemeldet worden. Die Polizei nimmt dies zum Anlass, um noch einmal eindringlich daraufhin zu weisen, dass die Maßnahmen zur Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln weiterhin Bestand haben. Die Reduzierung von Infektionsketten bleibt trotz aktuell geringer Infektionszahlen weiterhin besonders wichtig.

Sollte es zu großen Menschenansammlungen inklusive des Verzehrs von alkoholischen Getränken kommen, werden im Zweifel erneut Alkoholverkaufsverbote ausgesprochen oder sogar Lokale schließen müssen.

Hierzu Polizeipräsident Ralf Martin Meyer: "Der Blick ins Bundesgebiet zeigt, wie schnell es auch wieder zu Rückschlägen kommen kann und Lockerungen zurückgenommen werden müssen. Hamburg ist davon bislang verschont geblieben. Lassen Sie uns diese hart erarbeitete Situation nicht verspielen. Werfen Sie die Hygiene- und Abstandsregeln nicht frühzeitig über Bord und lassen Sie uns weiterhin gemeinsam an einem Strang ziehen."

Lg.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Pressestelle
Evi Theodoridou
Telefon: +49 40 4286-56214
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell