PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Hamburg mehr verpassen.

13.04.2020 – 13:58

Polizei Hamburg

POL-HH: 200413-2. Festnahme nach Steinwurf auf fahrendes Polizeifahrzeug

Hamburg (ots)

Tatzeit: 13.04.2020, 03:45 Uhr Tatort: Hamburg-Hammerbrook, Amsinckstraße

Ein 36-jähriger Syrer hat ein Fahrzeug der Bundespolizei mit einem Ziegelstein beworfen und beschädigt. Die Beamten blieben unverletzt und konnten den Tatverdächtigen vorläufig festnehmen.

Die Beamten waren mit ihrem Funkstreifenwagen auf dem Weg zu einem Einsatz und hatten dazu die Sondersignale (Blaulicht und Einsatzhorn) eingeschaltet. Als sie durch die Amsinckstraße in Richtung stadteinwärts fuhren, warf ein Mann einen Ziegelstein auf das Fahrzeug und traf es in Höhe der A-Säule. Die Bundespolizisten bleiben unverletzt, stoppten den Wagen und nahmen den Tatverdächtigen vorläufig fest. Der Stein wurde als Beweismittel sichergestellt.

Nachdem der Sachverhalt der Staatsanwaltschaft vorgetragen wurde, übernahmen Beamte der Mordkommission die Ermittlungen.

Der 36-Jährige wird/wurde der Untersuchungshaftanstalt zugeführt.

Veh.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Holger Vehren
Telefon: 040/4286-56210
Fax: 040/4286-56219
www.polizei.hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Neueste Storys
Neueste Storys
Weitere Storys aus Hamburg
Weitere Storys aus Hamburg
Weitere Meldungen: Polizei Hamburg
Weitere Meldungen: Polizei Hamburg