PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Hamburg mehr verpassen.

10.03.2020 – 13:38

Polizei Hamburg

POL-HH: 200310-3. Zwei Zuführungen nach Verdacht des Kraftfahrzeugdiebstahls in Hamburg-Billbrook

HamburgHamburg (ots)

Zeiten: 06.03.2020 und 09.03.2020 Orte: Hamburg-Billbrook, Hammer Deich und Halskestraße

Beamte des Polizeikommissariats 42 haben gestern Nachmittag zwei 23- und 30-jährige Deutsche vorläufig festgenommen, die im Verdacht stehen, für mehrere Diebstähle von Kraftfahrzeugen in Frage zu kommen. Die weiteren Ermittlungen werden durch das Dezernat für Kraftfahrzeugdelikte in der Region Mitte II (LKA 162) geführt.

Am vergangenen Freitag hatte ein 32-jähriger Autohändler aus dem Hammer Deich den Diebstahl mehrerer Pkw und den Aufbruch des Büros angezeigt. Nach bisherigem Stand der Ermittlungen waren in der Nacht von Donnerstag auf Freitag sieben Pkw gestohlen und weitere sieben Pkw offenbar für den späteren Abtransport bereitgestellt worden.

Das Gelände hat der Händler mit einer Videoüberwachung ausgestattet. Auf den Aufnahmen waren sowohl bereits am 04.03.2020, als auch in der Tatnacht zwei unbekannte Männer zu erkennen.

Diese Aufnahme teilte der Verkäufer mit weiteren, ortsansässigen Autohändlern.

Am gestrigen späten Nachmittag erkannte einer dieser Händler in der Halskestraße die beiden Männer auf seinem Gelände wieder und verständigte die Polizei.

Die alarmierten Polizisten nahmen die vom Händler festgehaltenen mutmaßlichen Autodiebe vorläufig fest und übergaben sie für die weiteren Ermittlungen an den Kriminaldauerdienst.

Im Umfeld fanden die Beamten einen von den Männern genutzten und mutmaßlich aus dem Diebstahl von vergangener Woche stammenden Pkw. An diesem waren für einen Roller zugelassene Kennzeichen angebracht. Im Pkw befanden sich mehrere Fahrzeugschlüssel und -scheine, die mutmaßlich ebenfalls aus der vergangenen Tat stammten.

Bei der ermittelten Wohnunterkunft des 30-jährigen Deutschen fanden die Ermittler einen weiteren aus dem Diebstahl stammenden Pkw mit mutmaßlich gefälschten polnischen Kennzeichen.

Der 23-jährige Deutsche ist ohne bekannten Wohnsitz. Gegen ihn bestehen mehrere Aufenthaltsermittlungen verschiedener Staatsanwaltschaften.

Beide Männer wurden nach Abschluss der kriminalpolizeilichen Maßnahmen der Untersuchungshaftanstalt Hamburg zugeführt.

Die Ermittlungen dauern an.

Ri.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Daniel Ritterskamp
Telefon: 040 4286-56208
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell