Alle Meldungen
AbonnierenFolgen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg
Keine Meldung von Polizei Hamburg mehr verpassen.

01.01.2020 – 10:10

Polizei Hamburg

POL-HH: 200101-2. Zeugenaufruf nach Brandstiftung an Funkstreifenwagen in Hamburg-Steilshoop

Hamburg (ots)

Tatzeit: 31.12.2019, 22:53 Uhr Tatort: Hamburg-Steilshoop, Fehlinghöhe/Schreyerring

Nach Brandstiftung: Am späten Silvesterabend brannte in Steilshoop ein Funkstreifenwagen aus. Die Polizei sucht Zeugen.

Mehrere Funkstreifenwagen des Polizeikommissariats 36 befanden sich in der Fehlinghöhe, weil dort ein Mann mehrere Schüsse vom Balkon eines Mehrfamilienhauses abgegeben haben sollte. Während die Beamten versuchten, die Wohnung des Mannes zu lokalisieren, wurden sie von einer Zeugin auf den bereits brennenden Funkstreifenwagen aufmerksam gemacht.

Im weiteren Verlauf gaben mehrere Zeugen Hinweise auf zwei augenscheinlich junge Männer, die sich an dem Streifenwagen befanden und daran offenbar hantierten, wohl auch einen Gegenstand in das Fahrzeug warfen. Kurze Zeit später soll es aus dem Fahrzeug zunächst gequalmt, dann soll es zügig gebrannt haben. Letztlich brannte der Peter 36/3 (Mercedes-Benz, E 220d) vollständig aus.

Im Rahmen sofort eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen konnten die beiden mutmaßlichen Täter nicht mehr angetroffen werden. Beide sollen nach den Zeugenaussagen etwa 17 bis 19 Jahre alt sein. Einer von ihnen soll dunkel gekleidet gewesen sein und ein Basecap getragen haben, der andere soll eine braune Kapuzenjacke getragen haben.

Unter den Schaulustigen stellten die Beamten während des Einsatzes noch einen Mann fest, der mit einer Schusswaffe hantierte. Sie überprüften den 18-jährigen Deutschen und stellten die als Schreckschusswaffe identifizierte Waffe sicher. Gegen den Mann wird nun wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt.

Die Fachdienststelle für Branddelikte (LKA 45) führt die weiteren Ermittlungen.

Hinweise bitte unter der Rufnummer 040/4286-56789 an das Hinweistelefon der Polizei Hamburg oder an eine Polizeidienststelle.

Abb.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Florian Abbenseth
Telefon: +49 40 4286-56213
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen aus Hamburg
Weitere Meldungen aus Hamburg