Das könnte Sie auch interessieren:

POL-BO: Bochum/Herne/Witten / Verhängnisvolles "Sexting" - Üble Erpressungen mit peinlichen Webcam-Filmchen

Bochum (ots) - Es kommt immer wieder und bundesweit vor - auch in unserem Revier Bochum, Herne und Witten. ...

POL-ROW: Schwerer Verkehrsunfall auf der A 1

Rotenburg (ots) - Hollenstedt. Glück im Unglück hatten zwei Unfallbeteiligte am Samstag auf der BAB 1. Gegen ...

FW-MG: Umgestürzter LKW im Autobahnkreuz Wanlo

Mönchengladbach-BAB A 61,19.01.2019,20:16 Uhr, Autobahnkreuz Wanlo (ots) - Am Samstagabend gegen 20:16 Uhr ...

25.11.2018 – 14:45

Polizei Hamburg

POL-HH: 181125-7. Versuchtes Tötungsdelikt in Hamburg-Winterhude

Hamburg (ots)

Tatzeit: 24.11.2018, 04:58 Uhr Tatort: Hamburg-Winterhude, Leinpfad

Gestern Morgen kam es zu einem versuchten Tötungsdelikt zum Nachteil einer 42-jährigen Frau. Die Mordkommission im Landeskriminalamt (LKA 41) hat die Ermittlungen übernommen.

Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen verließ die 42-jährige Geschädigte ihre Arbeitsstelle im Leinpfad und ging in Richtung Marie-Louisen-Straße. Plötzlich wurde sie von einem Mann von hinten ergriffen, zu Boden gerissen und mit einem Messer im Bereich des Rückens verletzt. Ein aufmerksamer Zeuge beobachtete den Vorfall und alarmierte umgehend die Polizei.

Der Täter flüchtete unerkannt vom Tatort. Die 42-jährige Geschädigte erlitt Stichverletzungen sowie Kopfverletzungen und wurde nach medizinischer Erstversorgung in ein Krankenhaus gebracht. Nach Auskunft der behandelnden Ärzte besteht keine Lebensgefahr.

Durch umfangreiche Ermittlungen konnte der Ehemann (42) der 42-jährigen Geschädigten als mutmaßlicher Täter vorläufig festgenommen werden. Der 42-jährige Deutsche wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen dem Haftrichter zugeführt.

Die Ermittlungen, insbesondere zu den Hintergründen der Tat, dauern an.

Zeugen, die die Tat beobachtet haben, werden gebeten, sich unter der Hinweisnummer 040/ 4286-56789 zu melden.

Schö.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Pressestelle
Rene Schönhardt
Telefon: 040/4286-56211
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg