Polizei Hamburg

POL-HH: 180921-3. Eiswagenfahrer unter Kokaineinfluss

Hamburg (ots) - Zeit: 20.09.2018, 21:30 Uhr Ort: Hamburg-Rotherbaum, An der Verbindungsbahn

Zivilfahnder haben gestern Abend den Führerschein eines 28-jährigen Eiswagenfahrers sichergestellt, da der Mann offenbar unter dem Einfluss von Kokain fuhr. Die weiteren Ermittlungen führen die Verkehrsermittler (VD 4) und das Drogendezernat (LKA 68).

Zivilfahnder beobachteten einen Mann, der an das Fenster des Eiswagens herantrat, aber offensichtlich kein Eis kaufte. Vielmehr wirkte die Situation auf die Beamten wie eine Übergabe von Betäubungsmitteln. Der mutmaßliche Dealer konnte sich unerkannt entfernen. Der Fahrer des Eiswagens, ein 28-jähriger Portugiese, wurde von den Fahndern überprüft. Bei ihm wurden eine Crack-Pfeife sowie weitere Utensilien zum Konsum von Betäubungsmitteln aufgefunden und sichergestellt.

Die Beamten zogen nun einen Drogenerkenner des Polizeikommissariats 23 hinzu. Ein Urintest beim Beschuldigten reagierte positiv auf Kokain.

Es wurde eine Blutprobenentnahme bei dem 28-Jährigen angeordnet und dieser hierzu zum Polizeikommissariat 17 gebracht. Ihm wurde die Weiterfahrt mit dem Eiswagen untersagt und der Führerschein des Mannes wurde sichergestellt.

Uh.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Heike Uhde
Telefon: 040-4286 56212
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: