Polizei Hamburg

POL-HH: 180114-2. Festnahme eines Kfz-Aufbrechers in Hamburg-Langenhorn

Hamburg (ots) - Tatzeit: 12.01.2018, 23:22 Uhr Tatort: Hamburg-Langenhorn, Schlehdornweg

Beamte des Polizeikommissariats 34 haben am späten Freitagabend einen 30-jährigen Kroaten vorläufig festgenommen, der im Verdacht steht, ein Fahrzeug aufgebrochen und daraus ein Navigationsgerät entwendet zu haben. Das für Kfz-Delikte zuständige Landeskriminalamt der Region Nord (LKA 142) führt die weiteren Ermittlungen.

Eine aufmerksame Zeugin beobachtete, wie ein Mann die Scheibe eines VW Passat einschlug, einen Gegenstand aus dem Fahrzeug entnahm und sich dann in Richtung Hummelsbütteler Kirchenweg entfernte. Hierauf verständigte sie die Polizei.

Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen traf die Besatzung des Funkstreifenwagens Peter 34/2 den Mann noch in Tatortnähe an. Die Beamten nahmen den 30-jährigen Kroaten als Tatverdächtigen vorläufig fest. Bei ihm fanden sie ein Navigationsgerät, das der Besitzer (49) des Passats im weiteren Verlauf der polizeilichen Maßnahmen eindeutig als sein Eigentum identifizierte.

Der Tatverdächtige wurde erkennungsdienstlich behandelt und anschließend mangels Haftgründen wieder entlassen.

Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Abb.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Florian Abbenseth
Telefon: +49 40 4286-56213
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: