PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeidirektion Flensburg mehr verpassen.

08.05.2020 – 16:06

Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Autoaufbrecher festgenommen, 34-Jähriger für weitere Einbrüche und einen Raub verantwortlich

Flensburg (ots)

Am Freitagmorgen (08.05.20), um 3.30 Uhr, meldete ein 32-jähriger Zeuge eine verdächtige Person, welche sich an einem parkenden Auto in der Duburger Straße zu schaffen machte. Wenige Minuten später konnte durch eine Streifenwagenbesatzung des 1. Polizeireviers ein 34-jähriger Mann festgenommen werden, welcher sich auf dem Rücksitz des Autos befand. Wie sich herausstellte, handelte es sich um einen durch die Begehung von Eigentumsdelikten hinreichend polizeilich bekannten, drogenabhängigen Mann. Dieser war erst im März aus der Haft entlassen worden. Er hatte die Beifahrerscheibe des parkenden Fahrzeuges vermutlich mit einem Stein eingeschlagen und aus dem Fahrzeug verschiedene Wertgegenstände wie ein Navigationsgerät und ein Handyladekabel an sich genommen.

Der 34-Jährige stand seit einigen Wochen erneut im Fokus der Ermittler der Bezirkskriminalinspektion Flensburg: Ermittlungen ergaben, dass er ebenfalls verantwortlich für zwei Einbrüche in einen orientalischen Lebensmittelmarkt in der Neutstadt verantwortlich ist. Dort ist er am 13.04. und am 18.04. eingebrochen und hat u.a. Bargeld entwendet. Außerdem konnten die ermittelnden Beamten eine Raubtat zum Nachteil eines 49-jährigen Mannes aufklären. Dieser wurde am frühen Morgen des 15.04.20 im rückwärtigen Bereich eines Lebensmittelgeschäfts in der Neustadt von zwei Männern überfallen, als er Reinigungsarbeiten in dem Markt ausführte. Einer der Täter konnte schließlich als der 34-Jährige identifiziert werden.

Aufgrund der Gefahr der Begehung weiterer Taten wurde der 34-Jährige am Freitagnachmittag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Flensburg einem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ den beantragten Untersuchungshaftbefehl, woraufhin der Mann der JVA Neumünster zugeführt wurde.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Sandra Otte
Telefon: 0461 / 484 2010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Kontaktdaten anzeigen

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Sandra Otte
Telefon: 0461 / 484 2010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg
Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg