Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeidirektion Flensburg mehr verpassen.

13.10.2016 – 11:39

Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Flensburg - Aus der Haft in die Haft innerhalb von einer Woche

Flensburg (ots)

Nach einem Pkw-Aufbruch am Dienstagnachmittag (11.10.2016) konnten mithilfe eines Zeugen und sofortiger Ermittlungen der Kriminalpolizei zwei Tatverdächtige festgenommen werden. Gegen 14.20 Uhr beobachtete ein aufmerksamer Zeuge zwei Personen, die sich in der Elisabeth-Oschatz-Dethleffsen-Straße auffällig verhielten. Kurz darauf schlugen sie die Scheibe eines dort abgestellten Pkw ein und nahmen eine darin befindliche Geldbörse an sich. Der Zeuge informierte die Polizei über 110 und stellte einen 33-jährigen Flensburger vor Ort. Der erst sechs Tage zuvor aus der Haft entlassene Mann wurde vorläufig festgenommen und erkennungsdienstlich behandelt.

Dem zweiten Täter gelang zunächst die Flucht. Im Rahmen der Ermittlungen der Kriminalpolizei erhärtete sich der Verdacht gegen einen 27-jährigen Mann, welcher ebenfalls erst im Sommer aus der Haft entlassen worden war. Dieser konnte in den späten Abendstunden in seiner Wohnung festgenommen werden. Er steht zudem im Verdacht, in der jüngeren Vergangenheit u.a. einen Einbruch in ein Optikgeschäft sowie einen Automatenaufbruch im Flensburger Stadtgebiet begangen zu haben.

Die Staatsanwaltschaft Flensburg beantragte für beide Haftbefehl beim zuständigen Amtsgericht. Die Flensburger befinden sich seit Mittwochnachmittag in der Justizvollzugsanstalt.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Franziska Jurga
Telefon: 0461/484-2011
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Beliebte Storys
Beliebte Storys