Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Glücksburg - Warnmeldung "Gaunerzinken" - Folgemeldung : So kann es laufen

Glücksburg (ots) - Dienstagnachmittag, 10.12.13, gegen 16:00 Uhr, klingelten zwei Jungen, etwa 2 und 6 Jahre alt, an einem Reihenhaus in Glücksburg.

Die fremden Kinder fragten den 27-jährigen Anwohner, ob sie sich unter einem Vorwand die Hände waschen dürften. Dem wachsamen Glücksburger kam die Geschichte merkwürdig vor - man gewährte den Kindern Zutritt und alarmierte die Kooperativen Regionalleitstelle. Als die Jungen dies mitbekamen, verließen sie umgehend das Haus und liefen in Richtung Zentrum davon.

Der Mann konnte das Kinderduo wie folgt beschreiben: Beide hatten dunkelbraune Haare. Der 6-jährige war bekleidet mit einem dunkel blauen Parka und trug Gummistiefel.

Wenig später fand der sensibilisierte 27-jährige bei konkreter Nachschau eine Markierung am Haus. Man stellte an dem rückwärtigen Eingang auf dem Mauerwerk ein mit Kreide gezeichnetes Symbol fest.

Der 27-jährige fotografierte das Zeichen und entfernte es anschließend richtigerweise. Ob ein Zusammenhang mit dem dubiosen Besuch bestand, ist nicht auszuschließen.

Die eingesetzten Polizeibeamten nahmen den Fall auf, konnten im näheren Umfeld aber keine weiteren Zeichen feststellen.

>>> OTS vom 6.12.13, 07:35 Uhr :

"POL-FL: Flensburg - Warnmeldung "Gaunerzinken" : Täter spähen Häuser aus und hinterlassen Markierungen

Flensburg - In jüngster Zeit kam es im Raum Flensburg immer wieder zu Wohnungseinbrüchen bei denen im unmittelbaren Nahbereich der Tatorte so genannte "Gaunerzinken" aufgefallen sind.

Dabei handelt es sich um Geheimzeichen die durch potenzielle Täter in der Nähe des Tatorts angebracht werden. Diese werden durch Bleistift, Kreide oder Kohle an Gartenzäunen, Briefkästen, Hauswänden oder am Klingelknopf aufgetragen.

Diese Gaunerzinken bestehen aus verschiedenen Symbolen wie z. B. Kreisen, Gitter, Striche, Rechtecke. Sie haben die verschiedensten Bedeutungen und sind Hinweise für die Täter darauf, ob sich z. B. ein Einbruch lohnt, beste Tatzeiten oder mögliche Fluchtrichtungen.

Sollten Sie diese Gaunerzinken entdecken, bitten wir Sie, die Polizei zu verständigen. Anschließend sollten die Gaunerzinken dokumentiert und sofort entfernt werden.

Sollten sich Fremde auf ihrem Grundstück oder im direkten Umfeld aufhalten, die nicht zu ihrem Umfeld zählen, könnte es sich um Personen handeln, die den Bereich ausspähen. Seien Sie wachsam! Sprechen Sie darüber mit Familie, Freunden und Nachbarn. Alarmieren Sie Ihre Polizei schnell über Notruf 110. Eine gute Personenbeschreibung ist hilfreich."

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Matthias Glamann
Telefon: 0461/484-2010
Fax: 0431/9886442010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: