Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (830) Durch Flaschenwurf Zähne ausgeschlagen

    Nürnberg (ots) - Zwei Zähne verlor eine 31-jährige Frau am 01.04.2007 durch den Flaschenwurf eines 21-jährigen Wohnsitzlosen nach einem Streit in einer Gaststätte am Nürnberger Hauptbahnhof. Die Frau musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

    Gegen 06:30 Uhr geriet der 21-Jährige mit dem Freund der späteren Geschädigten aus noch ungeklärten Gründen in Streit. Daraufhin wurde der Mann vom Gastwirt des Lokals verwiesen. Darüber war der Mann offensichtlich so verärgert, dass er eine Bierflasche nahm und diese von außen durch die geöffnete Eingangstür in Richtung des Streitkontrahenten warf. Allerdings verfehlte die Flasche ihr Ziel, traf aber unglücklicherweise die Frau im Gesicht.

    Der Flaschenwerfer wurde festgenommen und auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg zur Prüfung der Haftfrage dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Nürnberg überstellt. Anzeige wurde erstattet.

    Bert Rauenbusch/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: