Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (785) Kraftfahrer grundlos geschlagen

    Nürnberg (ots) - Seit 14.03.2007 ermittelte die Polizeiinspektion Nürnberg-Süd gegen zwei Männer, die in der Nürnberger Südstadt einen Kraftfahrer und dessen Bekannte grundlos geschlagen hatten. Jetzt konnten die Tatverdächtigen ermittelt werden.

    Der Vorfall trug sich gegen 11:00 Uhr an der Kreuzung Markgrafen-/Schuckert- und Gugelstraße zu. Der 36-jährige Pkw-Fahrer stand mit seinem Fahrzeug an einer Ampel. Als diese auf "Grün" umschaltete und der Vordermann nicht sofort losfuhr, hupte er. Diesen Ton werteten 2 junge Männer im Alter von 22 und 24 Jahren, die an einer nahegelegenen Bushaltestelle standen, offensichtlich als Provokation. Sie liefen zum Fahrzeug des 36-Jährigen hin, trommelten auf die Motorhaube und beschimpften den Mann.

    Dieser stieg daraufhin aus und stellte das Duo zur Rede. Plötzlich schlugen die beiden jungen Männer auf den Kraftfahrer ein. Seine Lebensgefährtin, die noch im Fahrzeug saß, wollte schlichtend eingreifen, wurde aber ebenfalls geschlagen. Danach flüchteten die Schläger. Sowohl Fahrer als auch Beifahrerin wurden glücklicherweise nur leicht verletzt; sie erlitten Prellungen.

    Zwei Tage später erkannte die Geschädigte einen Tatverdächtigen in einem Supermarkt in der Nürnberger Südstadt wieder und verständigte die Polizei. Der 24-Jährige wurde festgenommen, sein Komplize wurde bei einer Lichtbildvorlage erkannt und ebenfalls kurz danach festgenommen.

    Beide Beschuldigte sind geständig. Sie werden wegen gefährlicher Körperverletzung angezeigt.

    Bert Rauenbusch/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: