Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (72) Buntmetalldieb festgenommen

    Höchstadt/Aisch (ots) - 25 Diebstähle konnten nun einem 49-jährigen Mann aus dem Landkreis Erlangen-Höchstadt nachgewiesen werden, nachdem er am 09.01.2006 kurz nach Mitternacht auf frischer Tat festgenommen werden konnte.

    Der Festnahme des Mannes ging ein Polizeieinsatz voraus, bei dem u.a. auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt war. Der Tatverdächtige war in der Nacht auf das Gelände der Mülldeponie in Medbach eingedrungen und hatte sich am Buntmetallcontainer bedient. Bis zu seiner Festnahme hatte er bereits 200 kg Altkupfer in sein Fahrzeug geladen. In seiner Vernehmung bei der KPI Erlangen gab er schließlich zu, seit November 2005 schon 15 Mal in die Deponie eingebrochen zu haben. Weitere 10 Mal hatte er sich auf einem nahe gelegenen Schrottplatz mit Edelmetallen versorgt. Die Beute mit einem Gesamtwert von ca. 13.500 Euro hatte er bei Altmetallhändlern in der weiteren Umgebung veräußert. Als Motiv gab der selbstständige Mann, der nach seiner Vernehmung und Wohnungsdurchsuchung wieder entlassen worden ist, an, dass sein Gewerbe, das er alleine betreibt, schlecht gelaufen ist und er eine zusätzliche Einnahmequelle benötigte.

    Ralph Koch/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: