Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1124) "Pkw-Dieb" brachte Beute zur Reparatur

    Nürnberg (ots) - Nicht schlecht staunte ein 59-jähriger Nürnberger, als er am 12.08.2006 das Haus verließ. Sein Pkw war verschwunden.

    Dabei war sich der 59-Jährige sicher, das Fahrzeug tags zuvor direkt vor seiner Haustür im Nürnberger Stadtteil Nordostbahnhof abgestellt und versperrt zu haben. Nach dem ersten Schreck ging er zur Polizei und erstattete Anzeige wegen Pkw-Diebstahls. Die Beamten nahmen die Anzeige sofort auf und lösten auch eine Fahndung nach dem Fahrzeug aus. Einen Tag später gegen 18.00 Uhr wurde der Mercedes samt Fahrer an einer Raststätte an der Autobahn A 9 in Oberfranken gesehen. Der Fahrer wurde angehalten und nach der Herkunft des Mercedes befragt. Wie sich dann herausstellte, war er ein guter Freund des Halters und hatte bereits vor längerer Zeit einen Schlüssel für dieses Fahrzeug erhalten. Da der Pkw nicht mehr ganz neu war und deshalb leichte Mängel aufwies, wollte der 55-jährige Bekannte seinem Freund eine Überraschung bereiten und das Fahrzeug in Oberfranken reparieren lassen, ohne dass der Halter es wissen sollte.

    Bert Rauenbusch


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011
Fax: 0911/211-2010
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: