Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (162) Handyraub schnell geklärt

    Nürnberg (ots) - Schnell geklärt werden konnte der Raub eines Mobiltelefons, der sich am 28.01.2006 im U-Bahnhof Rothenburger Straße in Nürnberg ereignet hatte. Ein 19-jähriger Nürnberger wurde als dringend tatverdächtig festgenommen.

    Gegen 05.00 Uhr wartete ein 18-jähriger Auszubildender auf das Eintreffen der U-Bahn, als er von einer vier Mann starken Personengruppe angepöbelt wurde. Kurz darauf entwickelte sich ein Streit, in dessen Verlauf der 18-Jährige mehrfach geschlagen wurde. Der 19-jährige Tatverdächtige kniete sich dabei auf den Geschädigten, schlug mehrfach auf ihn ein und raubte ihm abschließend das Mobiltelefon. Danach flüchtete das Quartett. Ihr Opfer ließen sie mit leichten Blessuren zurück. Eine sofort eingeleitete Tatortbereichsfahndung brachte zunächst keinen Erfolg.

    Die Auswertung von Videobildern führte die Ermittler des Fachkommissariats der Nürnberger Kripo auf die Spur des 19-Jährigen. Er wurde kurz darauf festgenommen und gestand die Tat. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg wurde er dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Nürnberg zur Prüfung der Haftfrage überstellt. Ein Verfahren wegen Raubes wurde eingeleitet. Die Ermittlungen gegen seine drei Komplizen dauern noch an.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: