Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1869) Raubüberfall auf Pizzaboten geklärt

    Nürnberg (ots) - Der versuchte Raubüberfall auf einen Pizzalieferanten am 01.09.2005 (siehe OTS-Nr. 1296 vom 02.09.2005) ist geklärt. Als Täter konnte am 29.12.2005 in den frühen Morgenstunden ein 21-jähriger Armenier in der Nürnberger Innenstadt nach einem erneuten Raubversuch, bei dem er einem Passanten die Geldbörse abnehmen wollte, festgenommen werden.

    Wie berichtet, war am 1. September 2005, gegen 22.30 Uhr, ein Pizzabote in den Stadtteil St. Peter gelotst worden. Als sich an der angegebenen Lieferadresse niemand meldete, stieg der Bote wieder in sein Fahrzeug und wollte wegfahren. Plötzlich öffnete ein damals Unbekannter die Beifahrertüre und forderte unter Vorhalt einer Schusswaffe, die er dem Pizzaboten an die Schläfe hielt, Bargeld. Dem Opfer gelang es, den Mann aus dem Fahrzeug zu drängen und wegzufahren. Der Räuber hatte bei dem Raub eine Wollmütze mit Sehschlitzen getragen. Diese Mütze war in Tatortnähe aufgefunden worden und wies DNA-Spuren auf, die gesichert werden konnten. Die Spuren führten in der Folgezeit zu dem 21-jährigen Tatverdächtigen, der bereits wegen Eigentumsdelikten eine Bewährungsstrafe erhalten hatte. Seit diesem Zeitpunkt fahndete die Kriminalpolizei nach ihm.

    Am 29.12.2005, gegen 04.15 Uhr, versuchte der 21-Jährige, am Sterntor in der Nürnberger Innenstadt von einem Passanten unter Androhung von Schlägen Bargeld zu erpressen. Als das Opfer um Hilfe schrie, flüchtete er in Richtung Luitpoldstraße und konnte dort im Zuge von sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen von einer Streife der Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte festgenommen werden.

    Beim Fachkommissariat gestand der 21-Jährige in der Zwischenzeit den Raubversuch auf den Pizzaboten. Die bei dem Überfall verwendete Schusswaffe, angeblich eine Schreckschusspistole, konnte noch nicht sichergestellt werden.

    Der 21-Jährige wird auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem Ermittlungsrichter überstellt.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010
http://www.polizei.bayern.de/ppmfr/welcome.htm

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: