Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1521) Lkw-Unfall auf der BAB A 3

    Schwabach (ots) - Lebensgefährliche Verletzungen erlitt ein 37-jähriger Lkw-Fahrer aus Schweinfurt bei einem Verkehrsunfall, der sich am Mittwoch, 19.10.05, gegen 21.20 Uhr, auf der A 3, Fahrtrichtung Würzburg, kurz vor dem Autobahnkreuz Nürnberg ereignete.

    Ein 54-jähriger Lkw-Fahrer aus Tschechien hatte zum Zwecke der Orientierung kurz am Seitenstreifen angehalten. Nachdem er wieder auf die rechte Fahrspur eingefahren war und auf ca. 40 km/h beschleunigt hatte, fuhr ihm der deutsche Sattelzug aus noch ungeklärter Ursache ungebremst in das Heck des Aufliegers.

    Der auffahrende Lkw-Fahrer war im Führerhaus eingeklemmt und musste mit Hilfe der FFW geborgen werden. Er wurde mit schwersten Kopfverletzungen ins Klinikum Nürnberg eingeliefert. Durch ausgelaufenen Kraftstoff war die Unfallstelle großflächig verunreinigt. Zur Bergung der Fahrzeuge und Reinigung der Fahrbahn war die A 3 über 3 Stunden total gesperrt.

    Zur genauen Klärung des Unfallhergangs war ein Sachverständiger vor Ort. Der tschechische Fahrer wurde leicht verletzt. An den beiden Lkw entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 130.000 Euro.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Schwabach - Einsatzzentrale
Tel: 09122/927-224
Fax: 09122/927-224
http://www.polizei.bayern.de/ppmfr/welcome.htm

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: