Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1458 )Pkw- Aufbrecher festgenommen

    Erlangen (ots) - Einen hart erarbeiteten Fahndungserfolg konnte die Erlanger Polizei heute Nacht für sich verbuchen. In den Nächten zwischen dem 21.09. und 28.09.2005 wurden im Bereich Heroldsberg / Kalchreuth, Landkreis Erlangen-Höchstadt, insgesamt 21 geparkte Fahrzeuge aufgebrochen und die Unterhaltungselektronik sowie Navigationsgeräte entwendet. Der Wert der Beute wird auf etwa 10.000,- EUR geschätzt. Der angerichtete Sachschaden schlägt nochmals mit ca. 5000.- EUR zu Buche. In der Nacht vom 03. auf den 04. Oktober 2005 wurden in Baiersdorf nochmals 12 Fahrzeuge aufgebrochen. Der Gesamtschaden beträgt hier etwa 7.500.- EUR.

    Die von der Kriminalpolizei koordinierten Überwachungsmaßnahmen mit Zivilkräften führten heute Nacht zum Erfolg. Den Polizeibeamten war gegen 02.00 Uhr ein Radfahrer mit Rucksack aufgefallen, der offenbar ziellos durch eine Wohnsiedlung in Eschenau fuhr. Die weitere Observation ergab, dass er in der Nacht mehrmals das Fahrrad gewechselt hat. Bei einer intensiven Absuche des Bereichs wurde schließlich in einem Hinterhof ein geparkter Pkw mit polnischen Kennzeichen festgestellt. Der Insasse, ein 26-jähriger Pole, der sich schlafend stellte, wurde festgenommen. Sein Komplize, ein 27-jähriger Landsmann, der gegen 05.00 Uhr zum Fahrzeug zurückkehrte, suchte sein Heil in der Flucht, konnte seiner Festnahme aber auch nicht entgehen. Seinen Rucksack, in dem sich 5 Autoradios und Aufbruchwerkzeug befanden, hatte er weggeworfen. In einem angrenzenden Gartengrundstück konnte ein weiterer Rucksack mit 6 Radios und Handschuhen sichergestellt werden. Die beiden Männer werden, nachdem von der Staatsanwaltschaft ein Haftbefehl beantragt worden ist, dem Ermittlungsrichter vorgeführt.

    Die Kripo bittet um Mithilfe und fragt: Wem sind die Personen bzw. ihr Fahrzeug, ein dunkelblauer Audi A 4 mit polnischen Kennzeichen, in den vergangenen Tagen aufgefallen? Wo wurden Fahrräder entwendet und dafür fremde Räder zurückgelassen?

    Hinweise an die Kripo Erlangen, Tel. 09131/760-340, oder die Einsatzzentrale der Polizei, Tel. 09131/760-220


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Erlangen - Pressestelle
Tel: 09131/760-214
Fax: 09131/760-230
http://www.polizei.bayern.de/ppmfr/welcome.htm

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: