Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (368) Nach Einbruch festgenommen - weitere Einbrüche geklärt

    Nürnberg (ots) - Das Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei konnte jetzt in enger Zusammenarbeit mit Ermittlern der Polizeiinspektion Lauf mehrere Einbruchdiebstähle klären, bei denen überwiegend Lebensmittel sowie Bargeld im Wert von ca. 3.000 Euro gestohlen wurden. Der dabei angerichtete Sachschaden liegt jedoch um einiges höher. Anlass des Ermittlungserfolges war die Festnahme einer 19- jährigen Heranwachsenden sowie zwei Männern im Alter von 23 und 24 Jahren aus dem Nürnberger Land.

    Das Trio war am Sonntag, 13.03.2005, gegen 22.45 Uhr, in das Hallenfreibad Nürnberg-Langwasser eingebrochen und hatte die Alarmanlage ausgelöst. Das Freibadgelände wurde daraufhin von mehreren Streifen abgesichert und durchsucht. Dabei konnte die 19- Jährige, die sich im Außengelände versteckt hielt, vorläufig festgenommen werden. Im Zuge der Fahndungsmaßnahmen wurden in den Morgenstunden schließlich auch ihre beiden Mittäter von einer Streife der Polizeiinspektion Lauf festgenommen. Das Trio wurde dem Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei überstellt. In ihren Vernehmungen räumten sie schließlich noch Einbrüche im Bereich Lauf / Landkreis Nürnberger Land (Schule und Sportheim) sowie drei Einbrüche im Bereich des Landkreises Erlangen-Höchstadt (u.a. Schützenheim) ein. Bei einer Wohnungsdurchsuchung konnte umfangreiches Diebesgut sichergestellt werden.

    Gegen das Trio wurde ein Ermittlungsverfahren wegen schweren Diebstahls eingeleitet. Die beiden männlichen Tatverdächtigen wurden auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem Ermittlungsrichter zur Prüfung der Haftfrage vorgeführt.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: