Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (988) Handys erbeutet

    Nürnberg (ots) - Am 12.07.2004, gegen 08.30 Uhr, geriet ein 20-jähriger pakistanischer Asylant mit einer ehemaligen Freundin im Nürnberger Stadtteil Schoppershof in Streit. Dabei entriss er der 18-Jährigen ihre Handtasche und entwendete daraus ein Handy im Wert von 200 Euro. Obwohl sich die Frau heftig wehrte, gelang es ihr nicht, den Raub zu verhindern. Anschließend flüchtete der Mann, konnte jedoch nach kurzer Fahndung festgenommen werden. Das Handy wurde sichergestellt. Gegen den Pakistaner wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Haftbefehl erlassen. Er macht keine Angaben zu den Tatvorwürfen.

    Ebenfalls auf Handys abgesehen hatten es zwei georgische Asylanten in einem Verbrauchermarkt im Nürnberger Stadtteil Röthenbach bei Schweinau. Am 12.07.2004, gegen 14.15 Uhr, betraten sie die Elektroabteilung des Geschäftes. Während einer "Schmiere" stand, brach der andere das Schloss einer Vitrine auf. Daraus entwendeten sie zwei Handys im Wert von 210 Euro. Die beiden Brüder im Alter von 32 und 35 Jahren wurden aber von einem Ladendetektiv beobachtet und festgenommen. Die entwendeten Mobiltelefone konnten wenig später aufgefunden werden. Beide Männer äußern sich nicht zu den Vorwürfen. Sie werden wegen schweren Diebstahls angezeigt.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: