Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (881) Däne "verirrte" sich in Nürnberg

    Nürnberg (ots) - Am 22.06.2004 in den Abendstunden verirrte sich ein 68-jähriger Däne buchstäblich im Stadtgebiet Nürnberg. Der Mann war mit seiner Ehefrau auf dem Rückweg von einem Urlaub in Österreich in Richtung Norden über Landstraßen gefahren. Nachdem sie einer Umleitung gefolgt waren, fuhren sie versehentlich ins Stadtgebiet Nürnberg hinein. Am Leipziger Platz suchte der Däne im U-Bahnverteiler eine öffentliche Toilette auf. Als er anschließend wieder zur Oberfläche ging, konnte er seinen Pkw mit der darin wartenden Ehefrau nicht mehr finden. Nach drei Stunden vergeblicher Suche brachte ihn schließlich ein hilfreicher Passant zur Wache der Polizeiinspektion Nürnberg-Ost.

    Hier gestaltete sich die Verständigung jedoch schwierig, da der Däne weder Deutsch noch Englisch sprach und keine Straßennamen oder Örtlichkeiten benennen konnte. Weder die Hilfe einer Dolmetscherin, die gratis am Telefon dolmetschte noch die Unterstützung dänischer Polizeikollegen, die am dänischer Grenzübergang zur Hilfe herangezogen wurden, half zunächst weiter. Die dänische Polizei stellte zwar die Telefonnummer des Mobiltelefons des 68-Jährigen fest, das seine Ehefrau zwar mitführte, allerdings nicht eingeschaltet hatte.

    Die Beamten der Polizeiwache Ost gaben die Suche jedoch nicht auf, und gegen 01.00 Uhr konnte eine Streife den Pkw des Dänen am Leipziger Platz finden, nachdem die Suchfahrt über Business-Tower und Hauptbahnhof zunächst erfolglos verlaufen war. Die Ehefrau saß noch immer im Pkw und wartete auf ihren Ehemann, da dieser auch die Fahrzeugschlüssel mitgenommen hatte.

    Die beiden älteren Herrschaften freuten sich natürlich über das Wiedersehen und beschlossen, den Rest der Nacht im Auto schlafend zu verbringen.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: