PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mittelfranken mehr verpassen.

14.01.2022 – 12:49

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (65) Graffiti gesprüht - Polizei ermittelt

Stein (ots)

In der Nacht von Mittwochabend (12.01.2022) bis Donnerstagmorgen (13.01.2022) sprühten Unbekannten in Roßtal, Ober- und Unterasbach (Lkr. Fürth) mehre Graffiti. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise.

Im oben genannten Zeitraum sprühten Unbekannte im Nahbereich der S-Bahnhaltestellen Roßtal-Wegbrücke, Ober- und Unterasbach mehrere Graffitis. Mit schwarzer Sprühfarbe beschmierten die Unbekannten unter anderem Betonmauern, Hauswände und Fahrzeuge mit diversen Schriftzügen und verfassungswidrigen Symbolen (Hakenkreuz).

Der hierdurch entstandene Sachschaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt.

Das Fachkommissariat für Staatsschutzdelikte der Fürther Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 0911 2112-3333 zu melden.

Erstellt durch: Mirjam Werner

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Präsidialbüro - Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten:
Montag bis Donnerstag
07:00 bis 17:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag
07:00 bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag
11:00 bis 14:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: +49 (0)911 2112 1553
Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet:
http://ots.de/P4TQ8h

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys aus Stein
Weitere Storys aus Stein
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken