PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mittelfranken mehr verpassen.

07.03.2021 – 12:21

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (315) Schwerer Verkehrsunfall auf der B466 - 65-jähriger Fußgänger verstorben

Gunzenhausen (ots)

Bereits am Montag (01.03.2021) ereignete sich gegen 16:00 Uhr auf der B466 zwischen Gunzenhausen und Gnotzheim ein schwerer Verkehrsunfall. Der schwerstverletzte 65-jährige Fußgänger verstarb am 06.03.2021 im Krankenhaus.

Aus bislang unbekannten Gründen geriet ein Fußgänger, der zuvor ordnungsgemäß auf dem dortigen Fuß- und Radweg lief, auf die Fahrbahn. Ein in Richtung Gunzenhausen fahrender Lkw konnte eine Vollbremsung einleiten und den Zusammenstoß mit dem 65-jährigen Mann aus Gunzenhausen verhindern.

Der Mann geriet aber nun weiter auf die Gegenfahrbahn und kollidierte hier mit einem in Richtung Gnotzheim fahrenden Linien-Bus, der trotz Vollbremsung den Anstoß nicht mehr verhindern konnte. Direkt im Anschluss fuhr nun ein weiterer Lkw auf den zuerst genannten nun stehenden Lkw hinten auf und geriet nach rechts von der Fahrbahn. Dort kam er mit einem Totalschaden des Zugfahrzeuges zum Stehen. Der Fahrer dieses Lkw`s wurde mit schweren Verletzungen ins nahegelegene Krankenhaus verbracht. Durch den Aufprall mit dem Bus erlitt der Fußgänger lebensgefährliche Verletzungen und wurde nach der Erstbehandlung mit dem Rettungshubschrauber in ein Klinikum verbracht.

Am 06.03.2021 erlag der 65-jährige Fußgänger im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen.

Zur Klärung des genauen Unfallhergangs ordnete die Staatsanwaltschaft Ansbach die Hinzuziehung eines Sachverständigen an. Der neben der Fahrbahn stehende verunfallte Lkw musste mittels eines Spezialfahrzeuges geborgen und abgeschleppt werden.

Die Feuerwehren aus Unterwurmbach und Gnotzheim leiteten aufgrund der Vollsperrung des Straßenabschnittes bis 19.30 Uhr den Verkehr um. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf ca. 20.000 EUR.

Quelle: Polizeiinspektion Gunzenhausen

Wolfgang Prehl

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Präsidialbüro - Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten:
Montag bis Donnerstag
07:00 bis 17:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag
07:00 bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag
11:00 bis 14:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: +49 (0)911 2112 1553
Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet:
http://ots.de/P4TQ8h

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken