Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mittelfranken mehr verpassen.

28.02.2020 – 11:23

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (278) Massenkarambolage auf der BAB 6 - Verkehrspolizei Feucht richtet Ermittlungskommission ein

Altdorf/Feucht (ots)

Wie mit den Meldungen 259 und 264 berichtet, kam es am Mittwochmorgen (26.02.2020) bei winterlichen Wetterverhältnissen zu einem tödlichen Verkehrsunfall auf der BAB 6. Die Verkehrspolizeiinspektion Feucht hat zwischenzeitlich eine Ermittlungskommission (EKO) eingerichtet, die das Unfallgeschehen aufarbeiten soll.

Die traurige Bilanz der Massenkarambolage, an der 17 Fahrzeuge beteiligt waren: Ein getöteter Verkehrsteilnehmer, mehrere Verletzte und ein Sachschaden, der nach erster Schätzung bei rund 430.000 Euro liegen dürfte.

Bislang ist bekannt, dass zum Unfallzeitpunkt eine Schneefront mit massiver Sichtbehinderung über das betroffene Teilstück der BAB 6 zog. Hingegen ist weiterhin nicht geklärt, welcher Umstand die verheerende Unfallkette in Gang gesetzt hat. Die Verkehrspolizei Feucht hat aus diesem Grund eine EKO mit dem Namen "Schneefall" eingerichtet. Insgesamt sechs Beamte stehen nun vor der Aufgabe, Fotos, Skizzen und Spuren des Unfallgeschehens auszuwerten sowie Vernehmungen von Beteiligten und Zeugen durchzuführen. Unterstützt wird die Ermittlungsarbeit der Polizisten von zwei externen Gutachtern, die ihre Arbeit ebenfalls bereits am Mittwoch (26.02.2020) an der Unfallörtlichkeit aufgenommen haben.

Die EKO Schneefall stellt sich auf eine umfangreiche, aber auch zeitintensive Unfalluntersuchung ein. Über den weiteren Fortgang der Unfallermittlungen wird die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken berichten, sobald in diesem Zusammenhang belastbare Aussagen möglich sind.

Michael Konrad/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Präsidialbüro - Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten:
Montag bis Donnerstag
07:00 bis 17:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag
07:00 bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag
11:00 bis 14:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: +49 (0)911 2112 1553
Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet:
http://ots.de/P4TQ8h

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken