Das könnte Sie auch interessieren:

POL-AC: 15-Jährige vermisst

Herzogenrath/Aachen (ots) - Seit dem 01.01.2019 wird die 15-jährige Vivian Körfer vermisst. Sie war bis zu ...

POL-AC: Nachtrag zur Vermisstenmeldung (14.02.19): 15- Jährige vermisst - neues Foto - Änderung der Beschreibung

Herzogenrath/ Aachen (ots) - Folgendes muss bitte in der gestern veröffentlichten Meldung berichtigt werden: ...

FW-MH: Gesprengter Geldautomat in Mülheim-Saarn

Mülheim an der Ruhr (ots) - Um 05:32 Uhr erhielt die Feuerwehr Mülheim, über die Leitstelle der Polizei, ...

27.05.2003 – 11:11

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (770) Vorsicht, falsche 50er!

    Nürnberg (ots)

Am Montagnachmittag, 26.05.2003, gegen 15.30 Uhr, zahlte ein bislang Unbekannter in zwei Geschäften im Nürnberger Stadtteil Steinbühl mit gefälschten 50-Euro-Scheinen. Die Fälschungen wurden jeweils erst dann bemerkt, als der Mann die Geschäfte bereits wieder verlassen hatte. Vor einem weiteren Auftreten wird gewarnt. Zudem sollte bei der Annahme solcher Geldscheine auf die bekannten fälschungssicheren Merkmale geachtet werden.

    Beschreibung des Unbekannten: ca. 40 - 45 Jahre, etwa 175 cm groß, halblange braune Haare, trug ein helles Hemd.

    Hinweise werden an den Kriminaldauerdienst in Nürnberg unter der Telefonnummer (0911) 211-3333 bzw. bei erneutem Auftreten per Notruf an die Polizeieinsatzzentrale erbeten.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon:0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken