Alle Meldungen
AbonnierenFolgen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mittelfranken mehr verpassen.

12.01.2020 – 12:24

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (50) Einbrüche in Einfamilienhäuser - Zeugen gesucht

Weißenburg/Treuchtlingen (ots)

Unbekannte brachen am Samstag (11.01.20) in Einfamilienhäuser in Weißenburg und Pappenheim ein. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Im Zeitraum zwischen 14:30 Uhr und 21:30 Uhr drangen der oder die Einbrecher über eine aufgehebelte Terrassentür in ein Anwesen "An der Stöß" in Pappenheim ein. Dort durchwühlten die Täter sämtliche Zimmer und entwendeten Bargeld und Schmuck im Wert von einigen hundert Euro. Die Einbrecher flüchteten mit ihrer Beute unerkannt.

Im etwa gleichen Zeitraum brachen ebenfalls Einbrecher in ein Haus in der Nördlichen Ringstraße in Weißenburg ein. Hier wurde eine Balkontür aufgebrochen und mehrere Zimmer durchsucht. Der oder die Täter flüchteten unerkannt mit erbeutetem Schmuck. Der Sach- und Entwendungsschaden ist derzeit noch Gegenstand der Ermittlungen.

Die Ansbacher Kripo hat die Ermittlungen übernommen und bittet eventuelle Zeugen, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben, oder sonst Hinweise geben können, sich beim Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 0911 2112-3333 zu melden. / Rainer Seebauer

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Präsidialbüro - Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten:
Montag bis Donnerstag
07:00 bis 17:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag
07:00 bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag
11:00 bis 14:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: +49 (0)911 2112 1553
Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet:
http://ots.de/P4TQ8h

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken