Das könnte Sie auch interessieren:

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

POL-BOR: Borken - 1. Nachtrag zu: 78-jährige Frau wird vermisst

Borken (ots) - Die bisherigen intensiven Suchmaßnahmen, bei der die Polizei auch einen Hubschrauber und einen ...

POL-NB: Öffentlichkeitsfahndung nach Übergriff auf Asylbewerber in Stralsund

Stralsund (ots) - Ein Vorfall, der sich bereits vor einem Jahr in Stralsund ereignet hat, lässt den Ermittlern ...

22.05.2003 – 16:11

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (742) Siebenjähriger Junge am 21.05.2003 von Statue erschlagen hier: Aktueller Ermittlungsstand

    Nürnberg (ots)

Wie mit OTS-Nr. 730 berichtet, wurde am 21.05.2003, kurz nach 18.00 Uhr, ein 7-jähriger Junge in einer Nürnberger Zahnarztpraxis von einer umstürzenden mannshohen Massivholzstatue, die einen chinesischen Tempelwächter darstellt, erschlagen. Das Kind wartete zusammen mit seinem 12-jährigen Bruder im Wartezimmer, während die Mutter behandelt wurde. Der Junge spielte und rüttelte an der Statue.

    Die heute durchgeführte Obduktion ergab, dass der Junge an den Folgen eines Schädelbasisbruches noch an der Unfallstelle starb.

    Die Statue wurde heute von einem Gutachter gewogen. Sie wiegt ca. 120 kg. Es wird auf Antrag der Staatsanwaltschaft auch die Standfestigkeit der Statue geprüft. Das betreffende Gutachten wird über den Fortgang der weiteren Ermittlungen entscheiden.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon:0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken