Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (723) Schläger ermittelt

    Nürnberg (ots) - Wie berichtet (OTS-Nr. 708 vom 19.05.2003) war es am vergangenen Samstag, 17.05.2003, gegen 19.30 Uhr, in einem Hinterhof in der Gottliebstraße im Nürnberger Stadtteil St. Johannis zu einem Vorfall gekommen, bei dem ein 60-jähriger Rentner erhebliche Verletzungen am linken Auge erlitten hatte. Das Opfer hatte einen jungen Mann auf das Ballspielverbot im Hinterhof aufmerksam gemacht und erhielt im Anschluss einer verbalen Auseinandersetzung von diesem mit einem Hockeyschläger einen Schlag aufs linke Auge.

    Durch Hausbefragungen konnte das Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei nun den jungen Mann ermitteln. Bei ihm handelt es sich um einen 18-Jährigen, der sich einige Hausnummern weiter zu Besuch aufgehalten hatte.

    In einer ersten Befragung räumte der Tatverdächtige zwar ein, dass er mit dem 60-Jährigen eine Auseinandersetzung hatte. Über den Verlauf gibt es jedoch unterschiedliche Darstellungen, die von der Kriminalpolizei zurzeit geprüft werden.

    Gegen den Tatverdächtigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen schwerer Körperverletzung eingeleitet. Das Opfer befindet sich weiterhin in ärztlicher Behandlung.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon:0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: