Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ST: Ochtrup, 10-jähriges Mädchen vermisst gemeldet (Bild)

Ochtrup (ots) - Am Mittwochnachmittag (16.01.2019) ist die 10-jährige Marijam B. (siehe Bild) von ihren Eltern ...

POL-ROW: Schwerer Verkehrsunfall auf der A 1

Rotenburg (ots) - Hollenstedt. Glück im Unglück hatten zwei Unfallbeteiligte am Samstag auf der BAB 1. Gegen ...

FW-BO: Verkehrsunfall auf der A 44

Bochum (ots) - Am heutigen Freitag erreichten gegen 16:45 Uhr mehrere Anrufe die Leitstelle der Feuerwehr. Die ...

08.05.2003 – 13:08

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (658) Unbekannter brach in Second-Hand-Geschäft ein

    Nürnberg (ots)

Am 8. Mai 2003 gegen 01.30 Uhr hörte ein aufmerksamer Anwohner in der Gibitzenhofstraße Scheibenklirren, weshalb er sich sofort auf die Straße begab. Er stellte fest, dass die Eingangstür eines Second-Hand-Geschäftes eingeschlagen worden war. Die eintreffenden Polizeibeamten bemerkten im Inneren des Ladens Blutspuren, so dass davon auszugehen war, dass sich der Täter beim Einschlagen der Scheibe verletzt haben muss.

    Ein "zufällig" vorbeikommender Passant, der sich für das Geschehen interessierte, wurde von den Beamten als Tatverdächtiger festgenommen, nachdem sich zeigte, dass er an der Hand eine frische Schnittwunde besaß, aus der er stark blutete.

    Der 29-jährige Mann, der nicht geständig ist, wurde der Kriminaldirektion Nürnberg überstellt.

    Aus dem Geschäft wurde eine Spielkonsole mit dazugehörigen Spielkassetten entwendet. Der Gesamtschaden beträgt mehrere hundert Euro.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon:0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken