Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (652) Brandstiftung in Rummelsberg; Tatverdächtige festgenommen

    Schwabach (ots) - Wie bereits berichtet, kam es am Montag, 28.04.03, gegen 22.30 Uhr im Berufsförderungswerk in Rummelsberg zu einem Brand, bei dem ein Schaden in Höhe von 100.000.- Euro entstand. Die Feuerwehr musste damals 300 Personen aus dem Haus evakuieren. Drei Personen, darunter ein Feuerwehrmann, erlitten Rauchvergiftungen. Zwischenzeitlich hat sich der Anfangsverdacht auf Vorliegen einer Brandstiftung bestätigt. Der Kripo Schwabach gelang es, einen 23- Jährigen, sowie eine 22-Jährige, beide Bewohner des Hauses, als Tatverdächtigte zu ermitteln. Der Mann wurde festgenommen und dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der zwischenzeitlich auf Antrag der Staatsanwaltschaft Haftbefehl erließ. Gegen die 22-jährige Frau erließ der Ermittlungsrichter am 07.05.03 ebenfalls Haftbefehl.

    Das Motiv der beiden dürfte ihr Hass auf die Einrichtung sein. Sie hatten mit Bettlaken und Brandbeschleuniger die Türe zur Schreinerei im Untergeschoss des Gebäudes in Brand gesetzt. Dank des schnellen Einsatzes der Feuerwehr konnte eine Ausweitung des Brandes auf das Gebäude verhindert werden.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Schwabach - Pressestelle

Telefon:09122/927-220
Fax: 09122/927-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: