Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2357) Tötungsversuch in Pflegeheim und anschließender Freitod

    Nürnberg (ots) - Ein sehr tragischer Vorfall ereignete sich in den Abendstunden des 29.12.2002 in einem Nürnberger Pflegeheim. Eine 72-jährige Nürnbergerin ist dort seit einiger Zeit untergebracht. Täglich wurde sie aufopfernd von Früh bis Abend von ihrem 76-jährigen Ehemann gepflegt. Offensichtlich war der Nürnberger damit aber überfordert, und dies dürfte das Motiv dafür sein, dass er gestern seine Frau mit einer Wasserflasche erschlagen wollte. Als eine Pflegekraft gegen 21.00 Uhr ins Zimmer kam, fand sie die schwer Pflegebedürftige mit schweren Kopfverletzungen im Bett vor. Die Frau wurde vom Notarzt in ein Krankenhaus eingeliefert. Inzwischen besteht keine akute Lebensgefahr mehr.

    Bei der Nachschau in der Wohnung des Rentners fanden die Polizeibeamten den Mann am Balkon erhängt auf. Ein Abschiedsbrief liegt nicht vor. Offensichtlich wollte er seine Frau nicht alleine weiterleben lassen.

    Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon:0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: