Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2315) Unfall mit Sattelzugmaschine führt zu Verkehrsstauungen im Morgenverkehr

    Fürth (ots) - Am Donnerstagabend (19.12.02), gegen 18.40 Uhr, befuhr ein 54-Jähriger mit einer Sattelzugmaschine aus Burgfarrnbach kommend die Südwesttangente in Richtung Nürnberg. Auf Höhe der Anschlussstelle Oberfürberg wechselte er auf die linke Spur, um einem dort einfahrenden Pkw Audi das Einfädeln zu ermöglichen. Als der 54-Jährige seine Sattelzugmaschine wieder auf die rechte Fahrspur zurücklenkte, kam es zur Kollision mit dem silbernen Audi, dessen 59-jähriger Fahrer möglicherweise versucht hatte, die Sattelzugmaschine auf der rechten Fahrspur zu überholen. Beide Fahrzeuge gerieten ins Schleudern, die Sattelzugmaschine durchbrach die Mittelleitplanke und kam auf dieser zum Stehen. Dabei wurde der Kraftstofftank der Sattelzugmaschine aufgerissen und etwa 200 Liter Diesel sickerten im Mittelstreifen ins Erdreich ein. Der linke Fahrstreifen der Südwesttangente wurde an dieser Stelle gesperrt. Die Sperre konnte erst am Freitag (20.12.02) gegen 09.30 Uhr, nach Ausbaggern des öldurchtränkten Erdreichs, aufgehoben werden. Aus diesem Grund kam es im Berufsverkehr am Freitagmorgen auf der Südwesttangente zu Rückstaus über die Anschlussstelle Hafenstraße hinaus. Der Fahrer der Sattelzugmaschine wurde bei dem Unfall leicht verletzt, es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 80.000 Euro. Bei dem Lenker des Audi wurde Alkoholbeeinflussung festgestellt, er musste eine Blutprobe abgeben.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Fürth - Pressestelle

Telefon:0911/75905-224
Fax: 0911/75905-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: