Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2125) Betriebsgelder veruntreut

    Ansbach (ots) - Ein Angestellter eines Handelsunternehmens in der Region Westmittelfranken ist wegen Untreue ins Visier der Polizei geraten. Der Mann mittleren Alters wird verdächtigt, in einem größeren Zeitraum Firmengelder in einer Größenordnung von rund 100.000 Euro veruntreut zu haben. Weil Unregelmäßigkeiten im Abrechnungsverfahren ans Tageslicht gelangten, entschloss sich die Firmenleitung zum Schritt der Anzeigeerstattung bei der Kriminalpolizei. Zwischenzeitlich hat der Tatverdächtige ein umfassendes Geständnis abgelegt, bei dem er seine wirtschaftliche Notlage für das Tun in den Vordergrund stellte. Ein vom Ermittlungsrichter erlassener Haftbefehl wurde jetzt wieder mit Auflagen außer Vollzug gesetzt. Die Ermittlungen zu dem Gesamtkomplex des Untreueverfahrens dauern weiterhin an.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Ansbach - Pressestelle

Telefon:0981/9094-213
Fax: 0981/9094-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: