Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1856) Mutmaßliche Kelleraufbrecher in Fürth festgenommen

Fürth (ots) - Am frühen Mittwochmorgen (08.11.2017) befanden sich zwei Männer im Stadtteil Ronhof offensichtlich auf Diebestour. Hierbei fielen sie einem aufmerksamen Anwohner auf.

Gegen 02:45 Uhr hörte der Anwohner verdächtige Geräusche auf dem Nachbargrundstück und verständigte die Polizei. Noch vor Eintreffen der Polizeistreifen flüchteten die zunächst Unbekannten. Diese hatten kurz zuvor das Kellerfenster eines Mehrfamilienhauses in der Rudolf-Schiestl-Straße eingeschlagen. Nach bisherigen Erkenntnissen gelangte das Duo nicht in das Gebäude. Sie verursachten nach einer ersten Schätzung einen Sachschaden in Höhe von rund 100 Euro.

Im Rahmen der eingeleiteten Fahndung erkannte eine Streifenbesatzung zwei Männer, auf welche die durch den Zeugen abgegebene Beschreibung zutraf. Bei der Kontrolle der Tatverdächtigen fanden die Beamten in deren Kleidung Handschuhe und Schraubenzieher.

Die mutmaßlichen Einbrecher (23 und 24) wurden festgenommen und zur Polizeiinspektion Fürth verbracht. Die weitere Sachbehandlung übernahmen Beamte der Fürther Kriminalpolizei.

Gegen die Beschuldigten wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des versuchten besonders schweren Falls des Diebstahls eingeleitet. Beide bestreiten eine Tatbeteiligung. Die Ermittlungen dauern an.

Christian Daßler/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: