Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1838) VORSICHT! Einbrecher unterwegs - Zeugenaufruf

Herzogenaurach (ots) - Noch Unbekannte wollten am Freitag (03.11.2017) in eine Wohnung in der Ringstraße einbrechen. Die Kriminalpolizei Erlangen bittet um Zeugenhinweise.

Der Einbruchsversuch ereignete sich zwischen 16:30 Uhr und 20:30 Uhr. Die Täter kletterten auf den Balkon der im ersten Stock gelegenen Wohnung eines Mehrfamilienhauses, scheiterten jedoch am Versuch zwei Fenster und die Balkontür aufzuhebeln. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. zweieinhalbtausend Euro und die Ermittler prüfen derzeit, ob es sich bei den Tätern möglicherweise um ein und dieselben verdächtigen Personen handelt, die gegen 18:25 Uhr auf einem Grundstück in der Rilkestraße festgestellt wurden.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Kriminalpolizei kamen die zwei Männer aus Richtung des Welkenbacher Wegs, hielten sich eine unbestimmte Zeit auf dem Grundstück in der Rilkestraße auf und verließen es fluchtartig über eine Hecke, just in dem Moment als die Hauseigentümerin heimkehrte.

Über die beiden Verdächtigen, die anschließend weiter zu Fuß in die Hans-Herold-Straße flüchteten, ist nichts Näheres bekannt. Der Zeugin fiel zur besagten Zeit allerdings noch ein größerer Pkw mit laufendem Motor auf, der schnell in Richtung Rehaklinik davonfuhr, als sie nach Hause kam.

Nun sucht die Polizei nach weiteren Zeugen. Wem zur fraglichen Zeit etwas Verdächtiges im Umfeld des Tatorts in der Ringstraße aufgefallen ist oder sonst Angaben zur Ergreifung bzw. Identität der Täter bzw. verdächtigen Personen machen kann, wird gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst Mittelfranken in Verbindung zu setzen. Die Nummer des Hinweistelefons lautet: (0911) 2112 3333.

Alexandra Oberhuber

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: