Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

POL-PB: Junge Autofahrerin bei Alleinunfall schwer verletzt

Lichtenau (ots) - (uk) Eine junge Autofahrerin ist bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag zwischen Lichtenau ...

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

29.09.2017 – 13:40

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1646) Verfolgungsfahrt nach Straßenverkehrsgefährdung und Fahren ohne Fahrerlaubnis

Neumarkt i. d. Opf./Hilpoltstein (ots)

Am Donnerstag, den 28.09.2017 zwischen 19.30 Uhr und 20.15 Uhr kam es im westlichen Landkreis und im benachbarten Mittelfranken zu einer Verfolgungsfahrt. Der Fahrer eines Pkw, Renault/Megan, sollte im Rahmen einer Fahndung nach einem Diebstahl in Freystadt einer Kontrolle unterzogen werden.

Der Beschuldigte, ein 39-jähriger Mann aus Nürnberg, entzog sich dieser Kontrolle und flüchtete mit seinem Fahrzeug. Das Blaulicht, Martinshorn und Anhaltesignale des nachfahrenden Dienstfahrzeuges ignorierte der Fahrer. Der Beschuldigte raste von Freystadt über Möning nach Neumarkt, Postbauer-Heng, Pyrbaum, Allersberg bis zum Rothsee. Auf Höhe Rothsee verringerte der Beschuldigte die Geschwindigkeit, da seine beiden Vorderreifen platt waren, nachdem er vorher über mehrere Bordsteinkanten in Allersberg gefahren ist. Auf der Strecke nach Hilpoltstein waren beide Vorderreifen so stark beschädigt, dass sie sich von der Felge lösten und der Beschuldigte auf den Felgen weiterfuhr. In Hilpoltstein endete die Fahrt, indem der Beschuldigte die Geschwindigkeit verringerte, aus dem langsam rollenden Fahrzeug sprang, zu Boden stürzte, aufstand und in ein angrenzendes Grundstück flüchtete. In einem Gebüsch liegend konnte er dort widerstandslos festgenommen werden. Der Beschuldigte stand unter Drogeneinfluss, außerdem hatte er keine Fahrerlaubnis zum Führen des Pkw. Nach einer Blutentnahme wurde der 39-Jährige auf Grund seines schlechten Gesundheitszustandes in ein Klinikum eingeliefert.

Bei der Flucht fuhr der Beschuldigte mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit, überfuhr etliche rote Ampeln, fuhr in den Kreisverkehr in entgegengesetzter Fahrtrichtung und raste teilweise über Rad- und Fußwege. Unter anderem beschleunigte er auf der B 8 zwischen Neumarkt und Postbauer bis auf 190 km/h und auf dem Münchener Ring in Neumarkt bis auf 140 km/h.

Der Beschuldigte gefährdete durch sein rücksichtsloses Fahren mit weit überhöhter Geschwindigkeit sowohl außerhalb als auch innerhalb geschlossener Ortschaften andere Pkw-Fahrer, Fahrradfahrer und Fußgänger. Der beschädigte Pkw des Beschuldigten wurde abgeschleppt; eine Fahrzeugdurchsuchung verlief negativ. Bei der Verfolgung des Flüchtenden waren bis zu 12 Streifenwagen aus Neumarkt und Mittelfranken, sowie ein Polizeihubschrauber eingesetzt.

Mit dem Diebstahl in Freystadt hatte der Beschuldigte nichts zu tun. Über Personen- und Sachschäden ist bisher nichts bekannt.

Geschädigte der Straßenverkehrsgefährdung werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Neumarkt i.d.OPf. unter der Tel.-Nr. 09181/4885-0 zu melden.

Polizeiinspektion Neumarkt i.d.OPf.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Neumarkt i.d.OPf.
Woffenbacher Straße 5
92318 Neumarkt i.d.OPf.

Telefon: 09181/4885-0
Fax: 09181/4885-140

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung