Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1310) Ukrainer mit gefälschten Ausweisen

Feuchtwangen (ots) - Mittwochmittag (02.08.2017) ertappten Zollfahnder zwei Ukrainer in Aurach (Lkrs. Ansbach), die sich mit gefälschten Identitätspapieren auswiesen. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Die beiden Männer (39 und 34 Jahre alt) waren mit einem Firmenwagen eines Limburger Handwerkbetriebs unterwegs und wurden auf dem Parkplatz eines Schnellrestaurants einer Kontrolle unterzogen. Hierbei wiesen sich die, als Handwerker angestellten, Männer mit slowakischen Identitätspapieren aus, welche durch die fachkundigen Beamten als Totalfälschungen identifiziert wurden. Tatsächlich handelt es bei den Männern um ukrainische Staatsbürger. Somit unterliegen sie nicht den, für Mitglieder der Europäischen Union, geltenden Bestimmungen der Freizügigkeit und Arbeitsaufnahme.

Nach bisherigem Ermittlungsstand verschafften sich die Männer die Ausweise um als vermeintliche EU-Bürger in Deutschland zu wohnen und einer Arbeit nachzugehen.

Gegen das Duo leitete das zuständige Fachkommissariat der Ansbacher Kriminalpolizei unter anderem je ein Ermittlungsverfahren wegen Urkundenfälschung ein. Weitere ausländerrechtliche Maßnahmen werden durch die zuständige Ausländerbehörde geprüft.

Michael Petzold/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: