Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1251) "Warentausch" scheiterte

Nürnberg (ots) - Auf raffinierte Weise wollte gestern Vormittag (24.07.2017) eine 69-jährige Frau Ware in einem Discounter in Nürnberg-Langwasser "tauschen". Der aufmerksame Ladendetektiv kam der Dame jedoch auf die Schliche.

Die 69-Jährige betrat gegen 10:30 Uhr das Geschäft und begab sich zu einem Aktionsregal, in dem Bettwäsche als Angebot zum günstigen Preis vorrätig war. Sie entnahm zwei Pakete und ging damit an die Kasse - allerdings nicht zum Bezahlen.

Die Frau legte die unbezahlte Bettwäsche auf das Laufband und bat darum, sie zurückzunehmen. Das Geld hierzu wurde ihr anstandslos ausbezahlt - rund 50,-- Euro. Der Ladendetektiv allerdings hatte die Beschuldigte schon im Auge und hielt sie nach der Kasse bis zum Eintreffen der Polizei fest.

Wie sich nun herausstellte, hatte die Rentnerin bereits am Vortag auf gleiche Art und Weise in einem anderen Discounter im Nürnberger Land Erfolg. Auch hier tauschte sie Ware gegen Geld, obwohl die Ware nicht bezahlt war.

Die Sachbearbeiter der PI Nürnberg-Süd prüfen nun, ob die Tatverdächtige für weitere gleichgelagerte Tatbegehungen in Frage kommt. Wegen Betruges wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Bert Rauenbusch/gh

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: