Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1256) Mit Rasiermesser am Hals verletzt

        Nürnberg (ots) - Am 22.07.2002, gegen 01.00 Uhr, kam es in einer
Grünanlage im Nürnberger Stadtteil Reichelsdorf zunächst zu einer
verbalen Auseinandersetzung zwischen einem 58-jährigen und einen
41-jährigen Nürnberger. Die Streitigkeit eskalierte zu einer
Rauferei, im Verlauf derer der 58-Jährige dem Jüngeren mit einem
Rasiermesser eine 12 cm lange Schnittverletzung am Hals zufügte. Der
genaue Tatablauf konnte bisher nicht geklärt werden, da alle
Beteiligten deutlich unter Alkoholeinfluss standen. Der
tatverdächtige 58-Jährige wies eine Atemalkoholkonzentration von
2,36 Promille auf. Der geschädigte 41-Jährige wurde in einem
Krankenhaus ambulant behandelt und dann auf eigenen Wunsch von dort
entlassen.

  Der 58-Jährige wird wegen gefährlicher Körperverletzung angezeigt.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon:0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: