Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (795) Raubüberfall auf Spielhalle misslungen

        Nürnberg (ots) - Am 03.05.2002, gegen 21.00 Uhr, betrat ein
29-jähriger italienischer Staatsangehöriger aus Erlangen eine
Spielhalle in der Bucher Straße in Nürnberg. Zunächst ging er zur
Toilette und rief kurz darauf die Spielhallenaufsicht zu sich. Mit
einer Gesichtsmaske und einem ca. 30 cm langen Messer bedrohte er
den 42-jährigen griechischen Aufseher. Diesem gelang es, in die
Spielhalle zurückzuflüchten, wobei er jedoch von dem Räuber
verfolgt, mit dem Messer angegriffen und an der Augenbraue leicht
wurde. Ein 27-jähriger Gast aus Nürnberg kam dem Aufsichtspersonal
zu Hilfe und wurde ebenfalls mit dem Messer am linken Daumen leicht
verletzt, als er einen Stich in Richtung seines Bauches abwehrte.
Dem Gast gelang es, den Italiener zu Boden zu werfen und zu
entwaffnen. Trotzdem konnte der 29-jährige Räuber anschließend
flüchten.

  Die gerufene Streife konnte den Mann kurze Zeit später in Tatortnähe
unter einem Lastwagen versteckt auffinden und festnehmen. Der
Italiener gab bei einer Befragung an, dass er die Spielhalle
überfallen wollte, weil er Geld für einen Flug nach Italien brauchen
würde. Eigenen Angaben zufolge habe er vor der Tat Drogen
konsumiert. Der Mann wurde dem Ermittlungsrichter überstellt,
welcher Haftbefehl erließ.



ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranke

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon:0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: