Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1492) Weiblicher Badegast biss Polizeibeamten

Zirndorf (ots) - Am Dienstagnachmittag (16.08.2016) mussten sich in Zirndorf (Landkreis Fürth) Polizeibeamte mit drei renitenten Badegästen auseinandersetzen. Im Verlauf der Amtshandlung erlitt ein Polizeibeamter eine Bissverletzung.

Die beiden Männer (38, 29) und ihre weibliche Begleitung (28) fielen gegen 16:30 Uhr einer Angestellten des Schwimmbads durch ungebührliches Verhalten auf und sollten deshalb der Anlage verwiesen werden. Das Trio dachte jedoch nicht daran, dem ausgesprochenen Hausverbot nachzukommen, weshalb die Polizei verständigt wurde.

Auch dem angeordneten Platzverweis der mittlerweile eingetroffenen Polizeibeamten leisteten die drei nicht Folge. Die Beamten setzten deswegen die Maßnahme mittels unmittelbaren Zwanges durch.

Hierbei wich ein Beamter dem Fußtritt des 29-jährigen Badegasts glücklicherweise aus. Der 28-Jährigen gelang es hingegen, seinen Kollegen in den Arm zu beißen und diesen leicht zu verletzen.

Die Beamten nahmen das Trio aus Osteuropa fest und verbrachten es zur Dienststelle.

Die Beschuldigten müssen sich nun wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung und Hausfriedensbruchs verantworten.

Christian Daßler/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: