Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1336) Versammlungsgeschehen am 24.07.2016 in Zirndorf - polizeiliche Bilanz

Zirndorf (ots) - Am 24.07.2016 fanden im Stadtgebiet Zirndorfs eine Versammlung einer dem rechten Spektrum zuzuordnenden Gruppierung und mehrere Gegenkundgebungen des bürgerlichen Lagers statt. Die Polizei zieht Bilanz.

Rund 15 Teilnehmer der Rechten versammelten sich gegen 12:00 Uhr zur Auftaktkundgebung am Zirndorfer Bahnhof. Kurz darauf bewegte sich die Gruppe in einem ersten Aufzug in Richtung Marktplatz.

Bereits gegen 11:00 Uhr hatten sich zwischen Sparkassenstraße und Marktplatz ca. 350 Teilnehmer verschiedener Gegenkundgebungen, überwiegend aus dem bürgerlichen Lager, zusammengefunden.

Als der rechte Aufzug nach einer Zwischenkundgebung vom Marktplatz weiter in die Nürnberger Straße ziehen wollte, versperrten ca. 150 Bürger die Wegstrecke nach einer Spontanversammlung. Trotz mehrfacher Aufforderung der Polizei weigerten sich die Versammlungsteilnehmer, den Weg freizumachen. Deshalb löste die Polizeieinsatzleitung diese Versammlung auf. Zu polizeilichen Zwangsmaßnahmen, insbesondere unmittelbarem Zwang, kam es dabei nicht.

Nach Vermittlung der Einsatzleitung zog der rechte Aufzug die vorgegebene Strecke in umgekehrter Richtung weiter und führte dabei noch mehrere Zwischenkundgebungen an verschiedenen Zirndorfer und Oberasbacher Örtlichkeiten durch. Die Abschlusskundgebung begann um 18:00 Uhr an der Ecke Bahnhofstraße/Steinweg. Um 18.12 erklärte der Leiter die Versammlung für beendet.

Aus polizeilicher Sicht musste nur ein Teilnehmer einer Gegenkundgebung wegen Beleidigung der Einsatzkräfte angezeigt werden. Hinsichtlich der Wegstreckenblockade der Spontanversammlung werden straf- und ordnungsrechtliche Verstöße geprüft.

Ein direktes Aufeinandertreffen der beiden gegnerischen Lager konnte verhindert werden.

Bert Rauenbusch/sg

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: