Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (555) Mühlenbrand im Landkreis Erlangen-Höchstadt

        Erlangen (ots) - Am 27.03.2002, gegen 06.40 Uhr, bemerkte ein
Angestellter der Langenbrucker Mühle, als er zu seiner Arbeitsstelle
kam, dass aus dem Mühlengebäude Rauch kam. Er weckte die
Mühlenbesitzer. Als sie gemeinsam das Gebäude betraten, stellten sie
fest, dass im Erdgeschoss der Mühle mehrere Walzenstühle brannten.
Durch die Löscharbeiten der beiden sowie der herbeigerufenen
Feuerwehren aus Uttenreuth, Buckenhof und Weiher konnte das Feuer
gelöscht werden.

  Die Ermittlungen der Kripo Erlangen ergaben, dass die
computergesteuerte Mahlanlage am 26.03.02, gegen 22.20 Uhr,
abgeschaltet worden war. Brandursache dürfte ein technischer Defekt
an einem der Walzenstühle sein. Zur Abklärung der genauen Ursache
wurde das Bayer. Landeskriminalamt verständigt.  Personen kamen
nicht zu Schaden.

  Der Gesamtschaden an den Geräten, am Gebäude und dem Mahlgut beträgt
ca. 1.000.000 Euro.



ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Erlangen - Pressestelle

Telefon:09131/760-214
Fax: 09131/760-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: