Das könnte Sie auch interessieren:

POL-GE: Öffentlichkeitsfahndung wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls

Gelsenkirchen (ots) - Bereits am Dienstag, 11.12.2018, ertappte die 51-jährige Inhaberin eines Supermarktes auf ...

FW-E: Eine Tote nach Verkehrsunfall auf der A 52

Essen-Haarzopf; A 52; 20.03.2019; 22:15 Uhr (ots) - Die Feuerwehr Essen wurde am späten Abend zu einem ...

FW-MG: Feuer auf Industriegelände

Mönchengladbach Bonnenbroich-Geneicken, 12.03.2019, 11:40 Uhr, Breite Straße (ots) - Gegen 11:40 Uhr heute ...

20.05.2016 – 13:36

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (960) Fußball-Relegationsrückspiel 1. FC Nürnberg - Eintracht Frankfurt - Hinweise der Polizei

Nürnberg (ots)

Am Montag, 23.05.2016, um 20:30 Uhr wird im Grundig-Stadion Nürnberg das Fußball-Relegationsrückspiel zum Aufstieg in die 1. Bundesliga angepfiffen. Das Stadion ist ausverkauft. Zeitgleich findet am Hauptmarkt Nürnberg eine zentrale Public-Viewing-Veranstaltung statt, zu der ebenfalls mehrere tausend Besucher erwartet werden.

Einsatz Grundig-Stadion

Die Fußballbegegnung wird von der Polizei als Spiel mit "hohem Risiko" eingestuft. Man rechnet mit einer Anreise von mehr als 5.000 Gästefans. Die mittelfränkische Polizei wird zusammen mit Unterstützungskräften der Bayerischen Bereitschaftspolizei und der Bundespolizei für den Schutz der Fußballveranstaltung sowie einen störungsfreien Verlauf sorgen. In enger Absprache mit dem gastgebenden Verein setzt die Polizei auf eine strikte Fan- und Sektorentrennung sowie einer offensiven Begleitung von größeren Fangruppierungen. Bei Bedarf werden die eingesetzten Ordnerdienste bei den Einlasskontrollen unterstützt und insbesondere versucht, das Verbringen von Pyrotechnik ins Stadion zu unterbinden. Personen, gegen die ein bundesweites Stadionverbot besteht, werden abgewiesen.

Anreisende Besucher werden gebeten, öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen oder bei der Anfahrt die Hinweise des Verkehrsleitsystems zu beachten.

Zentrales Public Viewing

Am Hauptmarkt Nürnberg findet eine zentrale Public-Viewing-Veranstaltung statt. Diese wird im Auftrag der Stadt Nürnberg durch eine Veranstaltungsagentur durchgeführt. Durch die Absperrmaßnahmen rund um den Hauptmarkt sind folgende Verkehrsbeschränkungen erforderlich:

Im Vorfeld der Spielbegegnung werden bereits am Nachmittag des 23.05.2016 ab 14:30 Uhr vorbereitende Aufbauarbeiten auf dem Nürnberger Hauptmarkt und dem benachbarten Sebalder Platz zur Einrichtung der Übertragungsstätten und Lenkung der Fußgängerströme bzw. Besucherströme stattfinden.

Dies führt zu Einschränkungen des Individualverkehres im Bereich der Verkehrsachse Augustinerstraße - Waaggasse bzw. aus der Gegenrichtung im Verlauf der Theresienstraße - Obstmarkt sowie die Fahrbeziehungen westlich des Hauptmarktes.

Die VAG hält so lange wie möglich den Fahrplan der Linie 36 aufrecht. Am 23.05.2016, von 16:00 - ca. 23:30 Uhr ist die Befahrung des Rathausplatzes aus beiden Fahrtrichtungen nicht mehr möglich. Die Buslinie 36 wendet dann aus der westlichen Fahrtrichtung in Höhe der Winklerstraße und umfährt das dortige Parkhaus. Die Linie 36 aus östlicher Richtung wendet im Bereich Theresienstraße / Obstmarkt.

Die Fahrgäste der VAG werden gebeten die örtlichen Aushänge bzw. Hinweise der VAG-Mitarbeiter zu beachten und die möglichen Verkehrsstörungen bei Ihrer Zeitplanung zu berücksichtigen.

Die motorisierten Verkehrsteilnehmer werden gebeten, die Weisungen der eingesetzten Polizeibeamten zu beachten und nach Möglichkeit zu den genannten Zeiten die Nürnberg Innenstadt im Umgriff des Nürnberger Hauptmarktes und des Sebalder Platzes weiträumig zu umfahren. Bei der Fahrtzeitplanung sollten die Behinderungen mit eingeplant werden.

Peter Schnellinger/gh

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung